Banque cantonale du Valais

Aktionariat › Corporate Governance › Die WKB

Die WKBCorporate Governance

Aktionariat

Die WKB-Aktie

Gemäss dem Gesetz über die Walliser Kantonalbank ist das Gesellschaftskapital der Bank in Namenaktien unterteilt.

Das Aktienkapital von 158 Millionen Franken setzt sich aus 15‘800‘000 Namenaktien mit einem Nennwert von CHF 10.- zusammen.

Die Aktie der Walliser Kantonalbank ist an der SIX, der Schweizer Börse , kotiert.

    • Börseninformationen
      BörsenkotierungSIX
      Nominal je Namenaktie  CHF 10.-
      Valorennummer 30595120 
      ISIN-Nummer CH0305951201
      Tickersymbole Telekurs: WKBN
      Bloomberg: WKBN
      Reuters: WKB.S

      Steuer 2016

      Wenn Sie im Besitz von WKB-Aktien sind, sind folgende Steuerwerte in Ihre Steuererklärung 2016 einzutragen:

      • Wert am 31.12.2016 : CHF 76.45 / Aktie
      • Dividende CHF 2.70 / Aktie

      Informationen an die Anlagekunden

      Positive Performance in 2016

      Die WKB-Aktie erzielte im Geschäftsjahr 2016 eine positive Rendite. Berücksichtigt man die Umstrukturierung des Aktienkapitals der WKB (Übergang zur Einzelaktie mit einer einzigen Dividende) und die Entschädigungszahlung an die bisherigen Inhaberaktionäre für den Verzicht auf die Vorzugsdividende, ist der Börsenkurs der Aktie 2016 um 4,8 % gestiegen (Bloomberg-Referenz). Unter Berücksichtigung der im Mai ausgeschütteten ordentlichen Dividende von CHF 2,70 pro Aktie verzeichnete die Aktie 2016 ein Plus von 8,4 %.

      In den vergangenen fünf Jahren war die Wertentwicklung der WKB-Aktie höher als der Durchschnitt der Bankaktien. Die guten Ergebnisse des Geschäftsjahres 2016 sowie die Restrukturierung des Aktienkapitals erlauben es der WKB, ihre Eigenmittel um den Betrag von CHF 52,9 Millionen weiter zu stärken.

    • Informationspolitik

      Die Walliser Kantonalbank fühlt sich den Aktionären, ihren Kunden, dem Kapitalmarkt und dem Publikum gegenüber einer transparenten und offenen Information verpflichtet. Ihre Informationspolitik richtet sich nach dem Grundsatz der Gleichbehandlung aller Informationsempfänger. Der Geschäftsbericht, die Pressekonferenz über die Jahresergebnisse und die Pressemitteilung über die Halbjahresergebnisse sind zentrale Informationskanäle.
      Als an der SIX Swiss Exchange Schweizer Börse ) kotierte Aktiengesellschaft ist die WKB auch der Richtlinie betreffend Ad hoc-Publizität unterstellt. Diese Richtlinie definiert die Informationspflicht der kotierten Gesellschaften im Rahmen von kursrelevanten Tatsachen. Sie soll gewährleisten, dass das Publikum wahrheitsgetreu, klar und vollständig über wichtige Ereignisse im Tätigkeitsbereich dieser Gesellschaften informiert wird.
      In Übereinstimmung mit diesen Vorschriften gründet die WKB ihre Informationspolitik auf dem Prinzip der Gleichbehandlung der Informationsempfänger. Sie ist bestrebt, die Information nach diesem Prinzip zu verbreiten, um alle Marktteilnehmer von Tatsachen, welche den Kurs ihrer Aktie unter den gleichen Bedingungen beeinflussen können, in Kenntnis zu setzen.
      Auf ihrer Internetseite (www.bcvs.ch/www. wkb.ch) bietet die Bank allen Interessenten die Möglichkeit, sich auf einer Mailingliste einzutragen, um Informationen über kursrelevante Tatsachen zu erhalten. Der elektronische «Newsletter» gibt der Bank auch die Möglichkeit, allgemeine Informationen über ihre Tätigkeit und ihren Geschäftsverlauf mitzuteilen.

      PUBLIKATIONEN
      • Geschäftsbericht
        In ihrem Geschäftsbericht veröffentlicht die Bank ebenfalls eine Berichterstattung betreffend der Erfüllung des Auftrags, den der Gesetzgeber ihr übertragen hat. Der Geschäftsbericht wird den Aktionären an allen Verkaufsstellen der Bank sowie an der Generalversammlung zur Verfügung gestellt. Auf Anfrage wird dieses Dokument auch zugestellt. Auf der Internetseite "Publikationen" kann es ebenfalls eingesehen werden.
      • Briefe an die Aktionäre
        In einem Geschäftsjahr werden mindestens zwei Briefe an die Aktionäre veröffentlicht: Im April bei der Veröffentlichung der Jahresrechnung und im August mit den Halbjahresergebnissen. Je nach den Umständen folgen weitere Ausgaben. Der Brief liegt an allen Verkaufsstellen auf und wird an alle Aktionäre, deren Aktien in einem Wertschriftendossier der WKB hinterlegt sind, persönlich adressiert.

      VERANSTALTUNGEN
      • Generalversammlung
        Gemäss Artikel 17 der Statuten ist die Generalversammlung mindestens zwanzig Tage vor dem Versammlungstag durch Bekanntgabe im Amtsblatt des Kantons Wallis und im Schweizerischen Handelsamtsblatt (SHAB) einzuberufen. Die Einberufung wird auch in einigen Tageszeitungen und Walliser Lokalzeitungen veröffentlicht.
        Zudem werden alle bekannten Aktionäre mit einer persönlichen Einladung einberufen.
      • Regionale Aktionärstreffen
        Jedes Jahr im Herbst werden im Oberwallis und Unterwallis zwei regionale Aktionärstreffen organisiert. Für die Mitglieder der Bankorgane der Bank ist dies eine gute Gelegenheit, die strategischen Aspekte zu besprechen, die Halbjahresergebnisse zu kommentieren und die Jahresaussichten anzusprechen. 

      INTERNETSEITE (www.wkb.ch)

      Die Rubrik «Corporate Governance» auf der Internetseite der Bank stellt den Aktionären verschiedene Informationen zur Verfügung: Pressemitteilungen, Jahres- und Halbjahresergebnisse, Veranstaltungen sowie das Gesetz über die WKB und deren Statuten. Ausserdem haben die Aktionäre die Möglichkeit, die Publikationen der Bank und den Newsletter zu bestellen und zu abonnieren.

    • Mitwirkungsrechte

      Mitwirkungsrechte der Aktionäre

      Stimmrechtsbeschränkungen und -Vertretungen

      • Stimmrechtsbeschränkungen
        Es bestehen diesbezüglich keine Bestimmungen.
      • Statutarische Regeln zur Teilnahme an der Generalversammlung
        Gemäss Artikel 19 der Statuten benötigen Aktionäre oder deren Vertreter, die an der Generalversammlung teilnehmen möchten, eine Zutrittskarte.


      Statutarische Quoren
      Gemäss Artikel 21, Abs. 1 der Statuten werden alle Beschlüsse, auch die im Artikel 704 OR vorgesehenen, mit der absoluten Mehrheit der Stimmen, im ersten und mit dem relativen Mehr im zweiten Wahl- oder Beschlussgang gefällt.

      Einberufung der Generalversammlung
      Gemäss Gesetz über die Walliser Kantonalbank richtet sich die Einberufung der Generalversammlung nach den folgenden statutarischen Regeln:

      • Art.15 der Statuten – Ordentliche Einberufung
        Die ordentliche Generalversammlung wird durch den Verwaltungsrat einberufen.
        Die ordentliche Generalversammlung findet spätestens sechs Monate nach Abschluss des Geschäftsjahres am Sitz der Bank oder an irgendeinem vom Verwaltungsrat bezeichneten Ort innerhalb des Kantons statt.
      • Art. 16 der Statuten – Ausserordentliche Einberufung
        Eine ausserordentliche Generalversammlung findet auf Beschluss des Verwaltungsrates statt oder kann von einem oder mehreren Aktionären, die zusammen mindestens zehn Prozent des Aktienkapitals vertreten, schriftlich und unter Angabe des Zweckes verlangt werden.
        Der Revisor gemäss Obligationenrecht kann, wenn die Umstände es erfordern, eine ausserordentliche Generalversammlung einberufen.


      Traktandierung

      • Art. 17 der Statuten – Traktandierung
        Aktionäre, die zusammen Aktien im Nennwert von einer Million Franken vertreten, können bis spätestens fünfzehn Tage vor dem Versammlungstag schriftlich die Traktandierung eines Verhandlungsgegenstandes verlangen. Sie geben dabei den Verhandlungsgegenstand und die Anträge bekannt. Diese werden den Aktionären zu Beginn der Generalversammlung bekannt gegeben.


      Eintragungen im Aktienbuch

      • Artikel 12 – Aktienregister
        Die Bank führt über die Namenaktien ein Aktienbuch.

      Kontrollwechsel und Abwehrmassnahmen

      Angebotspflicht
      Es besteht keine statuarische « Opting-out » oder « Optingup » Klausel, gemäss Artikeln 125 Abs.3 und 4 und 135 Abs. 1 FinfraG.


      Kontrollwechselklausel
      In den Vereinbarungen und Programmen, die zugunsten der Mitglieder des Verwaltungsrats und/oder der Generaldirektion erarbeitet wurden, gibt es keine solchen Klauseln.

    Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

    Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.