Banque cantonale du Valais

Auftrag zugunsten der Walliser Wirtschaft › Corporate Banking › Unser Porträt › Die WKB

Corporate Banking Auftrag zugunsten der Walliser Wirtschaft
Die WKBUnser Porträt

Corporate Banking

Corporate Banking

Die Walliser Kantonalbank ist die Bank der Unternehmer. Ihre Rolle bei der Entwicklung des Walliser Wirtschaftsgefüges ist im Gesetz über die Walliser Kantonalbank verankert, dessen Artikel 2 namentlich besagt, dass « die Bank zur ausgewogenen Entwicklung der Walliser Wirtschaft in den Grenzen der Vorsichtsregeln der Branche beiträgt ».

Aufgrund des vom Walliser Gesetzgeber erteilten Wirtschaftsauftrags verwaltet die WKB in ihrem Corporate Banking Geschäft die Bankbeziehungen mit grossen, mittleren und kleinen Unternehmen, Selbständigerwerbenden, Freischaffenden und öffentlich-rechtlichen Körperschaften.

Die Strategie zugunsten der Firmenkunden strebt ein qualitatives und gezieltes Wachstum an und sieht eine spezifische und anhaltende Begleitung der Unternehmen vor, die durch den starken Schweizer Franken benachteiligt (Exportindustrie, Hotellerie, Gastgewerbe, Bergbahnen, usw.) und von gewissen Gesetzesänderungen betroffen sind.

Dank ihrer starken Verankerung und Einbindung in das Walliser Wirtschaftsgefüge engagiert sich die WKB besonders für die im Bereich der neuen Technologien tätigen Start-ups. Dadurch trägt sie nicht nur zum Stellenerhalt bei, sondern auch zur Gründung neuer Unternehmen, vor allem in den innovativen Branchen. Dazu unterhält die Bank eine persönliche Beziehung mit jedem der Wirtschaftsakteure : Unternehmer, Berufsverbände, Wirtschaftsförderungsorganisationen sowie wirtschaftlichen und politischen Organisationen.

Die Kreditpolitik

Die Walliser Kantonalbank erfüllt den Auftrag, den der Gesetzgeber ihr durch eine aktive Kreditpolitik gegenüber kleinen, mittleren und grossen Unternehmen und öffentlich-rechtlichen Körperschaften erteilt hat. Ihre Beziehung zu den Akteuren der Wirtschaft beruht auf Partnerschaft und Risikoteilung.

In diesem Bankgeschäft, welches eine unmittelbare Auswirkung auf die Walliser Wirtschaft hat, unterscheidet sich die WKB durch ihre Fähigkeit, auch in benachteiligten Branchen Unternehmen auszumachen, deren Perspektiven nach wie vor intakt sind, und sie zu Kunden zu gewinnen oder die bestehenden Beziehungen zu festigen.

Dank ihrer Kundennähe und ihrer lokalen Verankerung kennt die WKB das Wirtschaftsgefüge der KMUs bestens. So kann sie die Risiken von Fall zu Fall einschätzen, indem sie ihre Analyse nicht nur auf eine statistische Zahlenprüfung abstützt sondern auch auf die Zukunftsperspektiven und die qualitativen Aspekte wie die Qualität des Managements, des Geschäftsmodells oder die Zweckmässigkeit der verfolgten Strategie.

Es ist nicht Aufgabe der Bank, bei ihren unternehmerischen Schritten an die Stelle des Unternehmers zu treten, sondern als Partnerin zu agieren, welche ihre bank- und finanztechnischen Kenntnisse einbringt. Der Erfolgswille des Unternehmers und die von der Bank vorgeschlagenen Finanzlösungen tragen gemeinsam zum Gelingen des Projekts der beiden Partner bei.

Die Bank der Unternehmen und der Wirtschaft

Die WKB nimmt im Wallis die wichtige Rolle einer «Bank der Unternehmen» wahr. Durch den im kantonalen Gesetz festgelegten Auftrag zugunsten der Wirtschaft wird die ohnehin schon starke Bindung zu den Unternehmen noch stärker.

Per 31. Dezember 2016 zählte die WKB in ihrem Kundenportefeuille 4 850 juristische Personen. Dies entspricht einem Nettozuwachs von 4,9 % bzw. 225 Einheiten. Seit Ende 2008 sind 1 323 weitere Unternehmen als Kunden zur WKB gestossen, was einer Zunahme von 37,5 % entspricht. Diese Unternehmen unterhalten bei der WKB Kreditbeziehungen in der Höhe von 1,872 Milliarden Franken.

Diese Zahlen zeigen einmal mehr, wie stark die Präsenz der Bank – auch in schlechteren Zeiten – ist, und sie zeigen ihre Verbundenheit mit den Walliser KMUs.

Eine Partnerschaft mit mehreren Dimensionen

Für die WKB bedeutet Beratung und Unterstützung der Unternehmen nicht nur finanzieren, sondern auch informieren, motivieren, austauschen, orientieren, benachrichtigen oder warnen – in einem Wort – begleiten.

Die WKB ist auch im Bereich Wirtschaftsinformation für Unternehmen tätig. Konjunkturbeobachtung, die Veröffentlichung von Wirtschaftsindikatoren und die Organisation von Thementagungen sind einige von vielen konkreten Elementen der KMU-Förderung bei sich ständig verändernden Marktbedingungen oder gesetzlichen und reglementarischen Rahmenbedingungen.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.