Communiqués de presse

Generalversammlung

Alle Anträge von den Aktionären genehmigt.

Medienmitteilung

 

SITTEN, 17. APRIL 2019 – Die ordentliche Generalversammlung der Aktionäre der Walliser Kantonalbank (WKB) fand heute in der Mehrzweckhalle in Conthey statt. Dort versammelten sich 631 Aktionäre, die 81,36% des Kapitals vertraten und alle beantragten Traktanden genehmigten.

Die Aktionäre nahmen sämtliche Anträge auf der Traktandenliste an. Sie genehmigten somit den Jahresbericht und die Jahresrechnung, welche einen Nettogewinn von 67 Millionen Franken (+4,73 %) ausweist, sowie alle beantragten Statutenänderungen.
Den verantwortlichen Organen, mit Ausnahme von Herrn Jean-Daniel Papilloud, erteilten sie Entlastung für das Geschäftsjahr 2018 und wählten die Firma PricewaterhouseCoopers AG zur Revisionsstelle.

Die Generalversammlung genehmigte den Antrag des Verwaltungsrats, CHF 14,2 Millionen der gesetzlichen Gewinnreserve zuzuweisen. Die Aktionäre genehmigten auch die Ausschüttung von CHF 3,35 je Aktie. Dies entspricht einer Erhöhung um 6,13 % gegenüber der Vorjahresdividende.
 

Als öffentlich-rechtliche Aktiengesellschaft ist die Walliser Kantonalbank (WKB) an der Schweizer Börse kotiert.
Sie entwickelt die Dienstleistungen einer Universalbank und trägt zur ausgewogenen Entwicklung der Walliser Wirtschaft in den Grenzen der Vorsichtsregeln der Branche bei.

 

Nächste Termine:
Veröffentlichung der Halbjahresergebnisse 2019 - 24. Juli 2019
Veröffentlichung der Jahresergebnisse 2019 - 11. März 2020
Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2019 - 1. April 2020
Ordentliche Generalversammlung 2020 - 22. April 2020
 

Kontakt
Lysiane Tissières
Kommunikationsverantwortliche
058 324 60 31 - presse@wkb.ch 

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.