Communiqués de presse

Ordentliche GV der WKB

Vorschläge des Staatsrates

SITTEN, 8. Mai 2013 – Die Walliser Kantonalbank (WKB) gibt die Vorschläge bekannt, welche der Staatsrat des Kantons Wallis für die Verwaltungsratswahlen der WKB an ihrer ordentlichen Generalversammlung vom 15. Mai 2013 unterbreiten wird. Der Staatsrat hat seine Vorschläge betreffend die Erneuerung des Verwaltungsrats der Walliser Kantonalbank für die Periode 2013/2017 beschlossen. In diesem Sinne schlägt er Jean-Daniel Papilloud als Präsident und Jean-Pierre Bringhen als Vizepräsidenten vor. Als Vertreter des Kantons Wallis werden folgende bisherigen Verwaltungsratsmitglieder vorgeschlagen: Chantal Balet Emery, Olivier Dumas, Fernand Mariétan et Ivan Rouvinet. Als neuer Vertreter des Kantons Wallis wird Oliver Schnyder vorgeschlagen. Der Staatsrat unterstützt die Kandidatur des bisherigen Mitglieds Stefan Imboden als Vertreter der Minderheitsaktionäre und überlässt es ihnen den zweiten Vertreter zu bestimmen.

Am 15. Mai 2013 hat die Generalversammlung der WKB die Wahl des Verwaltungsrates der Bank für die neue Verwaltungsperiode 2013/2017 vorzunehmen. In diesem Zusammenhang hat der Staatsrat in Ausübung seiner gesetzlichen Kompetenzen, seine Vorschläge zuhanden der Generalversammlung beschlossen.

MITGLIEDER DES VERWALTUNGSRATS ALS VERTRETER DES KANTONS WALLIS

Als Vertreter des Kantons Wallis werden vom Staatsrat folgende bisherigen Verwaltungsratsmitglieder vorgeschlagen: Chantal Balet Emery aus Grimisuat, Jean-Pierre Bringhen aus Visp, Olivier Dumas aus Martinach, Fernand Mariétan aus Monthey, Jean-Daniel Papilloud aus St-Séverin/Conthey und Ivan Rouvinet aus Siders.
Als neuer Vertreter des Kantons Wallis wird Oliver Schnyder aus Brig vorgeschlagen. Oliver Schnyder verfügt über eine solide juristische Ausbildung mit Anwaltspatent sowie über eine beachtliche Berufserfahrung, auch im Bankensektor. Er bekleidet seit 2003 in Teilzeit das Amt des Generalsekretärs
des Verbands der Walliser Gemeinden. Seit 2006 ist er Partner in einer Anwaltskanzlei, welche auch im Wirtschaftsrecht tätig ist.

MITGLIEDER DES VERWALTUNGSRATS ALS VERTRETER FÜR DIE MINDERHEITSAKTIONÄRE

Der Staatsrat erkennt den Minderheitsaktionären das Recht auf zwei Vertreter im Verwaltungsrat zu, dies unter Berücksichtigung der Bedeutung ihrer Anteile am Aktienkapital. Er unterstützt die Kandidatur des bisherigen Mitglieds Stefan Imboden aus Siders und überlässt es den Minderheitsaktionären, ihren zweiten Vertreter zu bestimmen.

PRÄSIDIUM DES VERWALTUNGSRATS

Anstelle von Karin Perraudin, welche die Amtsdauer-Limite erreicht, schlägt der Staatsrat für das Präsidium des Verwaltungsrats Jean-Daniel Papilloud vor. Herr Papilloud absolvierte seinen gesamten beruflichen Werdegang im Bankensektor bei grossen Schweizer Banken und seit 1992 bei der WKB als Generaldirektor und schliesslich als Präsident der Generaldirektion sowie seit dem 23. Mai 2012 als Vizepräsident des Verwaltungsrats. Unter seiner Leitung hat die WKB einen erfreulichen Aufschwung gemacht. Seine beruflichen Qualitäten und Erfahrungen befähigen Jean-Daniel Papilloud unbestreitbar zur Ausübung des Verwaltungsrats-präsidiums.

VIZEPRÄSIDIUM DES VERWALTUNGSRATS

Der Staatsrat schlägt für das Vizepräsidium des Verwaltungsrats Jean-Pierre Bringhen aus Visp vor. Herr Bringhen ist seit 2005 Mitglied des Verwaltungsrats der WKB und sitzt als solches auch in dessen Strategieausschuss. Er ist im Besitze eines Doktorats in Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und bekleidet zurzeit die Funktion als Präsident des Verwaltungsrats und des Generaldirektors seiner gleichnamigen Gruppe in Visp. Aufgrund seiner Qualitäten und seines beruflichen Werdegangs erfüllt Jean-Pierre Bringhen vollumvänglich die Anforderungen an die Funktion eines Vizepräsidenten. Diese Wahl hat zudem den Vorteil, dass die Vertretung des Oberwallis vestärkt wird.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.