Communiqués de presse

equal-salary

Die Walliser Kantonalbank - ausgezeichnet mit dem Label equal-salary

Pressemitteilung 21. Februar 2013

Die Walliser Kantonalbank - ausgezeichnet mit dem Label equal-salary

Die Walliser Kantonalbank (WKB) hat vor kurzem das Label equal-salary erhalten. Mit der Auszeichnung, welche von der Stiftung equal-salary in Vevey vergeben wird, wird der Beweis erbracht, dass die WKB Frauen und Männern lohnmässig die gleichen Chancen einräumt und darum bemüht ist, die Situation ständig zu verbessern. Diese Zertifizierung ermöglicht es der WKB, sich sowohl gegenüber ihren Mitarbeitenden als auch ihren externen Partnern als moderne und ethische Arbeitgeberin zu positionieren.
Die WKB ist das erste Walliser Unternehmen, die erste Bank in der Schweiz und eines der ersten zwei an der Schweizer Börse kotierten Unternehmen, die mit dem Label equal-salary zertifiziert sind.

Im 2012 bewarb sich die Walliser Kantonalbank um die Zertifizierung equal-salary, welche dem Unternehmen eine faire Lohnpolitik zwischen Männern und Frauen attestiert. Damit kann bewiesen werden, dass die WKB eine geschlechtergerechte Lohnpolitik zwischen ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern betreibt.

Analyseverfahren in zwei Phasen

Das Analyseverfahren erfolgte in zwei Phasen: eine statistische Phase zur Auswertung der Lohndaten, gefolgt von einem Audit vor Ort.
Als erstes machte das Observatoire Universitaire de l’Emploi der Universität Genf eine statistische Analyse der Lohnpolitik des Unternehmens und all ihrer Lohndaten. In dieser ersten Etappe konnte geprüft werden, ob der Lohnunterschied kleiner als 5% ist. Die WKB hat dieses Kriterium vollumfänglich erfüllt. Ihre Differenz liegt nämlich bei 2,7%, womit sie zum Abschluss des Zertifizierungsverfahrens zur Auditphase übergehen darf.
Die mit diesem Mandat beauftragte Société Générale de Surveillance (SGS) hat die Aufgabe, die Engagements der Direktion, das Engagement des Unternehmens für eine gerechte Lohnpolitik und deren Umsetzung in den Personalprozessen zu prüfen. Die Befragung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter machte den Prozess komplett. Dazu wurde ein Fragebogen an eine bestimmte Anzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern verschickt, deren Auswahl eine gute Repräsentativität des Unternehmens gewährleistete.

Die WKB – die erste equal-salary zertifizierte Bank in der Schweiz

Schliesslich bescheinigten die Ergebnisse des Audits der WKB, dass ihre Personalpolitik und -prozesse mit den definierten Kriterien übereinstimmen. Am Ende dieses Verfahrens wurde der WKB das Label equal-salary verliehen, welches drei Jahre gültig und auf Antrag erneuerbar ist. Während dieser Zeit muss sich die Bank zwei Kontrollaudits unterziehen, um sich zu vergewissern, dass die von den Auditoren angebrachten Verbesserungsvorschläge befolgt werden.

Aufgrund der Überprüfung zur Erlangung der equal-salary-Zertifizierung legte die Walliser Kantonalbank Verbesserungsmassnahmen fest.

Für mehr Lohngleichheit

Einerseits weisen die Statistiken darauf hin, dass Frauen im Durchschnitt 20% weniger verdienen als Männer. Andererseits behaupten zahlreiche Unternehmen, dass weder ihre Lohnpolitik noch deren Umsetzung Frauen diskriminieren würden. In Anbetracht fehlender Beweise und weil Lohnsummen nur selten veröffentlicht werden, ist eine Standortbestimmung schwierig.
Die Stiftung equal-salary basiert auf einem Konzept, das in doppeltem Sinne Gerechtigkeit einfordert und bei dem der Rechts- und Qualitätsgedanke wie für jedes Unternehmen, das sich auf systematische und konsequente Weise um Qualitäts-Managementsysteme bemüht, eine wichtige Rolle spielt. Dank der equal-salary-Zertifizierung können Unternehmen beweisen, dass sie Frauen und Männer lohnmässig gleich behandeln.
Véronique Goy Veenhuys, Gründerin und Direktorin der Stiftung, arbeitete eng mit Yves Flückiger, Direktor des Observatoire Universitaire de l’Emploi (OUE) der Universität Genf, zusammen. Dieser ist bekannt für sein Fachwissen im Bereich des Arbeitsmarktes und der Entlöhnung.
Für die Direktorin der Stiftung equal-salary ist der Beitritt der WKB in den Club der zertifizierten Unternehmen eine wichtige Bestätigung der Attraktivität dieses Labels.

Die WKB – eine verantwortungsvolle Bank

Diese Auszeichnung passt perfekt zur Kontinuität der Doppelzertifizierung ISO 9001 und 14001 und des im Februar 2010 verliehenen Labels Valais Excellence sowie der im Mai 2011 beziehungsweise im Juni 2012 erhaltenen Labels SwissClimate CO2e « Bilanzierung», Kategorie Bronze, und SwissClimate CO2e « optimiert », Kategorie Silber.
Die WKB ist somit eines der einzigen Unternehmen der Schweiz, die alle Auszeichnungen für Qualitätsmanagement, Umweltengagement und Personalpolitik gleichzeitig besitzen.
Dank des equal-salary-Labels kann die WKB die Zweckmässigkeit ihrer Personalpolitik unter Beweis stellen, wobei eines ihrer Hauptziele darin besteht, für die berufliche Entfaltung der Mitarbeiter günstige Rahmenbedingungen zu schaffen.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.