Communiqués de presse

Ernennung

Neuer Kommunikationsverantwortlicher der WKB

SITTEN, 17. November 2015 – Als Nachfolger von Jean-Yves Pannatier, welcher am vergangenen 1. April zum Leiter der Region Sitten ernannt wurde, wurde Albert Gaspoz mit dem Rang des stellvertretenden Direktors in den Posten des Kommunikationsverantwortlichen der Walliser Kantonalbank (WKB) gewählt. Er hat seine Stelle am vergangenen 2. November angetreten und wird auch die Leitung des Direktionsstabs übernehmen.

ALBERT GASPOZ, NEUER LEITER DES DEPARTEMENTS KOMMUNIKATION UND DES GENERALSEKRETARIATS

Albert Gaspoz ist Inhaber eines Masters in Literaturwissenschaft und eines MAS in Wirtschaft und Management. Bevor er seine Tätigkeit bei der WKB aufnahm, war er für die Koordination der Dienststellen des Führungsstabs, der Geschäftsleitung und des Verwaltungsrates des Spitals Wallis verantwortlich. Davor arbeitete er im Auftrag des Kantons Wallis als Leiter der Kontaktstelle Wirtschaft, bei welcher er namentlich mit der Kommunikation und Förderung des Wirtschaftsstandortes Wallis betraut war. Während seiner beruflichen Laufbahn war er auch für das Bundesamt für Statistik und das Walliser Gesundheitsobservatorium tätig.
Bei seinem Stellenantritt am vergangenen 2. November übernahm Albert Gaspoz unmittelbar die Verantwortung für die Kommunikation der WKB. In ein paar Wochen, nach der Pensionierung seiner Vorgängerin, Anaïs Dallèves, wird ihm auch die Leitung des Direktionsstabs übertragen.

Albert Gaspoz ist 1973 geboren, verheiratet, Vater von 3 Kindern und wohnt in Grimisuat.

EIN NEUES KAPITEL BEGINNT

Als Nachfolger von Michel Rappaz hatte die Generaldirektion zu Jahresbeginn Jean-Yves Pannatier, Leiter des Departements Retail, Marketing & Kommunikation, an die Spitze der Region Sitten gewählt. Neben seinen anderen Tätigkeiten war Jean-Yves Pannatier während mehr als zwanzig Jahren für die Kommunikation der WKB zuständig. Seine Neuausrichtung gab Anlass zu einer internen Reorganisation. Für die Aufgabe der Unternehmenskommunikation wurde hingegen ein Rekrutierungsprozess eingeleitet, welcher mit der Verpflichtung von Albert Gaspoz endete.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.