Communiqués de presse

Jahresergebnisse 2012

Das Wachstum hält weiter an

SITTEN, 6. MÄRZ 2013 – Die Walliser Kantonalbank (WKB) verzeichnete im 2012 trotz Wirtschaftsverlangsamung und eines sich verändernden Geschäftsumfeldes ein erneutes Rekordgeschäftsjahr, das elfte in Folge. Die Gewinnkapazität der WKB ist weiter gestiegen: Der Bruttoertrag wuchs auf 228,9 Millionen Franken (+4,2%), der operative Bruttogewinn auf 133,9 Millionen Franken (+5,3%) und der Jahresgewinn auf 54,8 Millionen Franken (+2,4%). Ein ausserordentlicher Aufwand entstand durch eine Rückstellung von 33,8 Millionen Franken zu Gunsten der Pensionskasse für das Personal der WKB, welche auf die beschlossene Vorsorgeplanänderung folgte. Im 2012 überschritt die Bilanzsumme der WKB zum ersten Mal die 12-Milliarden-Grenze und die von ihr verwalteten Depots näherten sich den
6,6 Milliarden Franken. Die Bank baute ihr aktives und passives Geschäftsvolumen aus, verbesserte ihre Rentabilität weiter (Kosten-Ertrags-Verhältnis von 41,5% vor Abschreibungen und ohne Rückstellung für die Pensionskasse) und festigte zusätzlich ihr Finanzfundament. 16 Millionen Franken wurden den Reserven für allgemeine Bankrisiken zugewiesen. Des Weiteren wird der Verwaltungsrat der Generalversammlung die Zuweisung von 28 Millionen Franken an die gesetzliche Reserve vorschlagen. Des Übrigen wird eine Erhöhung der Inhaber- und Namensaktiendividende auf der Tagesordnung stehen.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.