Economie & Finance

WKB - Wirtschaftsindikator - 05/2016

Walliser Konjunktur im Mai 2016

Stagnation des Walliser Konjunkturindikators


Der Walliser Konjunkturindikator deutet im Berichtsmonat Mai 2016 auf eine Stagnation der Walliser Wirtschaft hin (-0.1%). Damit zeigt sich der Konjunkturindikator des Kanton Wallis positiver als noch im Vormonat (April 2016: -1.2%).

Walliser Ausfuhren leicht im Plus


Die ausländische Nachfrage nach Walliser Gütern ist im Berichtsmonat Mai 2016 um 2.0% gestiegen. Dabei haben zwei der drei gewichtigsten Walliser Exportbranchen zugelegt: Die Exporte der Warengruppe «Maschinen, Apparate, Elektronik» expandierten um 36.1% und jene der Metallindustrie um 9.5%. Die Ausfuhren der chemisch-pharmazeutischen Industrie hingegen haben leicht verloren (-2.4%).

Hochbau mit deutlichen Verlusten


Gemäss den Indikatoren des Schweizerischen Baumeisterverbands ist sowohl der Arbeitsvorrat als auch die Bauvorhaben im Walliser Baugewerbe im 2. Quartal 2016 im Minus (-11.7% bzw. -9.0%). In beiden Kategorien hat der Hochbau deutlich verloren, beim Arbeitsvorrat um 23.5% und bei den Bauvorhaben um 28.7%.

Stabile Nachfrage in der Walliser Hotellerie


Nachdem in der Wintersaison 2015/2016 ein deutliches Minus der Übernachtungszahlen in der Walliser Hotellerie verzeichnet wurde (-4.3%), ist die Nachfrage  im Mai 2016 stabil geblieben (+0.2%). Dabei war die inländische Nachfrage um 0.8% rückläufig und die Nachfrage ausländischer Gäste mit 1.4% im Plus.

Arbeitslosenquote unverändert


Die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Kanton Wallis lag im Mai 2016 bei 4.3% und zeigt sich damit im Vergleich zum Vormonat April sowie zum Jahresdurchschnitt 2015 identisch.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.