Economie & Finance

Brief an die Anlagekunden

Juni 2015

Makroökonomisches Szenario

Die Prognosen für das US-Wirtschaftswachstum werden leicht nach unten angepasst. Die Auswirkung des starken Dollars und die rückläufigen Investitionen in der Erdölindustrie wogen zu Jahresbeginn schwerer als erwartet und der Konsum springt nur zögerlich in die Bresche.
Gleichzeitig übertrifft die Konjunkturaufhellung die Erwartungen in der Eurozone, wo das Wachstum im 2015 bei 1,6 % liegen dürfte. Die Ankurbelungsbemühungen der Europäischen Zentralbank tragen ihre Früchte, so wie die noch zaghafte, aber willkommene Verbesserung des Kreditgeschäfts.
Während die Wirtschaftsindikatoren in China eher enttäuschend sind, sind die andauernden Stützmassnahmen der Regierung eher beruhigend und zeigen einen echten Willen zur Stabilisierung des Wachstums.

Der vollständige Inhalt des "Briefes an die Anlagekunden" ist weiter unten im PDF-Format erhältlich. Falls Sie die Papierversion bestellen möchten, klicken Sie bitte auf den Link.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.