Economie & Finance

Brief an die Anlagekunden

Makroökonomisches Szenario

Die Frühindikatoren für die Wirtschaftstätigkeit und die Einkaufsmanagerindizes deuten weiterhin auf eine günstige Entwicklung für einen weltweiten Aufschwung hin. Die Fachleute halten noch immer an ihrer Prognose von einem Weltwirtschaftswachstum von 3,4 % im laufenden Jahr fest. Die im ersten Quartal in den USA festgestellte Verlangsamung der Wirtschaftstätigkeit scheint vorübergehend zu sein und sie erweckt den Eindruck, teilweise durch saisonale Verzerrungen beeinflusst zu werden. Überraschend positive Signale kommen aus der Eurozone, in China werden dagegen Schwächesignale beobachtet. Der Rückgang des chinesischen Wirtschaftswachstums ist zwar nur eine schrittweise Entwicklung, doch sind die Auswirkungen auf die Schwellenländer zu überwachen. Der Deflationsdruck dürfte weiter deutlich abnehmen. Die Zentralbanken werden ihre expansive Geldpolitik weiter verfolgen, auch wenn die US-Notenbank (Fed) wahrscheinlich noch zwei Leitzinserhöhungen vornehmen wird.

Der vollständige Inhalt des "Briefes an die Anlagekunden" ist weiter unten im PDF-Format erhältlich.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.