A la une

21'000.- für soziale Vereine und die Jugend

Stiftung "100 Jahre WKB"

Preisverleihung der Stiftung “100 Jahre WKB“

Die Walliser Kantonalbank spendet 21'000 Franken für humanitäre und soziale Aktionen sowie für die Walliser Jugend

SITTEN, 19. DEZEMBER 2018 – Anlässlich einer Abendveranstaltung, welche am 19.°Dezember in Sitten stattfand, hat die Walliser Kantonalbank (WKB) für das Jahr 2018 Preise in Gesamthöhe von 21'000 Franken verliehen. Der humanitäre und soziale Preis im Wert von 15'000 Franken wurde an drei im Wallis tätige Vereinigungen vergeben. Ausserdem wurden drei junge Walliser Talente mit insgesamt 6'000 Franken unterstützt.

Humanitärer und sozialer Preis 2018

Die Stiftung "100 Jahre Walliser Kantonalbank" hat ihren humanitären und sozialen Preis 2018 in Gesamthöhe von 15'000 Franken an die folgenden Preisträger vergeben :

  • Vereinigung Cerebral Wallis – 5’000 Franken
    Die 1963 gegründete Vereinigung unterstützt Familien mit einem zerebral gelähmten Familienmitglied. Sie setzt sich für ihre Interessen und für ein besseres Verständnis der Unterschiede ein, damit die Kinder trotz ihrer Behinderung einen festen Platz in der Gesellschaft bekommen. Die Vereinigung Cerebral Wallis bemüht sich darum, dass behinderte Menschen zuhause bleiben können, indem sie namentlich soziokulturelle Aktivitäten organisiert und einen Hausabholdienst anbietet.
  • Vereinigung MaRaVal, Sitten – 5’000 Franken
    Die Vereinigung MaRaVal (Maladies Rares Valais) ist die erste kantonale Vereinigung, die sich ausschliesslich seltenen Krankheiten widmet. Sie bietet den Patienten, ihren Angehörigen und betreuenden Fachleuten jede Form von sinnvoller Unterstützung an : Verbesserung der Kenntnisse und Erkennung seltener Krankheiten, Information und Sensibilisierung für krankheitsbezogene Themen, Begleitung und Koordination der verschiedenen Einsätze im Interesse der Patienten und ihrer Angehörigen.
  • Stiftung Zuckerpuppa, Naters – 5’000 Franken
    Der Zweck der seit 2016 aktiven Stiftung mit Sitz in Naters ist die Schaffung und Förderung von Arbeitsplätzen für Jugendliche mit Beeinträchtigungen, vor allem Menschen mit kognitiver Einschränkung. Mit dem Betrieb des Cafés "Zuckerpuppa" möchte die Stiftung ihnen eine ihren Fähigkeiten entsprechende Berufserfahrung ermöglichen, sei es im Pâtisserie- oder im Servicebereich.

Jugendpreis 2018

Mit ihrem Jugendpreis 2018 im Gesamtwert von 6'000 Franken hat die Stiftung "100 Jahre Walliser Kantonalbank" ebenfalls drei Preisträger prämiert :

  • Alexandre (16 Jahre) und Ludovic (22 Jahre) Zaza, Schach, Monthey – 3’000 Franken
    Die beiden Brüder teilen ihre Leidenschaft für das Schachspiel, welche sie im vergangenen Mai dazu veranlasste, beim Finale des Walliser Schachcups anzutreten.
    Ludovic begann mit 11 Jahren Schach zu spielen und gewann viermal den Walliser Cup. Er war Mitglied des Westschweizer Kaders, des erweiterten Kaders des Schweizer Teams. Sein Bruder Alexandre begann seine Karriere bereits im Alter von 5 Jahren. Er ist derzeit Mitglied des Nationalteams in seiner Alterskategorie und Schweizer Juniorenmannschaftsmeister 2016.
  • Lukas Dennda (18 Jahre), Mountainbike, Ried-Brieg – 3’000 Franken
    Lukas, welcher seit seiner frühesten Kindheit leidenschaftlicher Radfahrer ist, nimmt seit 2008 an nationalen Rennen im Team von Jens Blatter teil. Heute kombiniert er sein drittes Lehrjahr als Elektriker erfolgreich mit seiner Sportkarriere in der Schweizer Nationalmannschaft, wie dies seine hervorragende Bilanz 2018 bestätigt : Walliser und Westschweizer Meister, 4. Rang in der Elitekategorie beim Bikerennen Goms, 13. Rang beim Swiss Bike Cup Schaanen.

580'500 Franken an 128 Personen oder Vereine seit 1991

Zur Vervollkommnung ihres Auftrags gegenüber der Walliser Bevölkerung gründete die Walliser Kantonalbank am 13. September 1991, anlässlich des 75. Jubiläums der WKB, eine Stiftung.
Ihr Zweck besteht in der Belohnung von bemerkenswerten Unternehmen oder Aktionen im humanitären und sozialen Bereich, wobei sie der Jugend eine besondere Aufmerksamkeit zukommen lässt.
Im Jahr 2017, anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Walliser Kantonalbank, wurde die Stiftung in "Stiftung 100 Jahre Walliser Kantonalbank (WKB)" umbenannt und ihr Kapital auf 1 Million Franken aufgestockt.
Seit ihrer Gründung hat die Stiftung, welche von Pascal Perruchoud, Präsident der Generaldirektion der Walliser Kantonalbank, präsidiert wird, 128 Personen oder Vereine mit einer Preissumme von insgesamt 580'500 Franken ausgezeichnet.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.