Sicherheit am Bancomat Einfache Vorsichtsmassnahmen
Die WKB Informationen

Sicherheit am Bancomat

Bankkarten vor Magneten schützen

Immer öfter erleben Karteninhaber die unangenehme Situation, dass ihre Bankkarte vom Bancomat, Tankautomat oder Kassenterminal nicht akzeptiert wird. Schuld daran ist häufig der sensible Magnetstreifen auf der Rückseite der Debit-, Kredit- oder Wertkarte. Kommt die Karte in die Nähe eines Magneten oder eines elektromagnetischen Feldes, besteht die Gefahr, dass die zur Zahlungsabwicklung notwendigen Informationen auf dem Magnetstreifen gelöscht werden.

Skimming

Skimming ist ein betrügerischer Vorgang, bei dem ein Bancomat manipuliert wird und bestimmte Komponenten modifiziert werden, um Informationen auf dem Magnetstreifen und den PIN-Code Ihrer Bankkarte zu ergattern. Anhand dieser Informationen können die Täter falsche Karten herstellen, mit denen Sie die Konten der betrogenen Kunden belasten können. Dazu bringen Sie beispielsweise manipulierte Kartenlesegeräte und Minikameras am Bancomat an.

Einfache Vorsichtsmassnahmen

  • Decken Sie bei der Eingabe des PIN-Codes die Tastatur immer mit der freien Hand ab.
  • Versichern Sie sich, dass Sie bei der Eingabe des PIN-Codes nicht beobachtet werden.
  • Lassen Sie sich vor dem Bancomat nicht stören oder ablenken und nehmen Sie keine Hilfe von fremden Personen an.
  • Prüfen Sie, ob Ihre Kontoauszüge keine Unregelmässigkeiten aufweisen.
  • Kontaktieren Sie im Zweifelsfall unverzüglich Ihre(n) Bankberater(in) und lassen Sie Ihre Karte sperren.
  • Ausserhalb der Öffnungszeiten können die Geldautomatenräume nur durch Einlesen der Karte betreten werden. Der PIN-Code muss nicht eingegeben werden. Werden Sie danach gefragt, seien Sie misstrauisch.

Newsletter - Bleiben Sie auf dem Laufenden.

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter.