Generalversammlung der Walliser Kantonalbank

Die ordentliche Generalversammlung der Walliser Kantonalbank (WKB) fand heute in der Mehrzweckhalle in Conthey statt, wo 589 Aktionäre, welche 80,65% des Kapitals vertreten, zusammenkamen. Diese stimmten allen beantragten Punkten auf der Traktandenliste zu. Die Bank wird eine Dividende von CHF 3.45 pro Aktie ausschütten. Géraldine Granges Guenot tritt als Nachfolgerin von Sandra Lathion in den Verwaltungsrat ein.

Die Aktionäre stimmten allen Punkten auf der Traktandenliste zu. Sie genehmigten den Jahresbericht und die Jahresrechnung 2021, welche einen Jahresgewinn von CHF 68,5 Millionen aufweist, sowie alle beantragten Statutenänderungen. Sie erteilten dem Verwaltungsrat und der Generaldirektion Entlastung für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2021, ernannten die Firma Deloitte AG zur Revisionsstelle gemäss Obligationenrecht und wählten die ECSA Treuhand AG als unabhängige Stimmrechtsvertreterin bis zum Ende der nächsten ordentlichen Generalversammlung.

Verteilung des Bilanzgewinns

Die Generalversammlung genehmigte den Antrag des Verwaltungsrats den gesetzlichen Gewinnreserven CHF 13.9 Millionen zuzuweisen. Die Aktionäre stimmten auch der Ausschüttung einer um zehn Rappen erhöhten Dividende von CHF 3.45 pro Aktie zu. Dieses Geschäftsergebnis ermöglicht es der Bank, ihren Beitrag an die öffentliche Hand in Form von Dividenden, Steuern und der Abgeltung der Staatsgarantie auf CHF 57,8 Millionen zu erhöhen.

Wahl in den Verwaltungsrat

Die Generalversammlung genehmigte den Antrag des Verwaltungsrats, Géraldine Granges Guenot, als Vertreterin des Mehrheitsaktionärs und Nachfolgerin von Sandra Lathion, in den Verwaltungsrat zu wählen.

Veränderung innerhalb der Generaldirektion

Nicolas Debons, Generaldirektor der WKB, welcher am 1. September 2010 in die WKB eintrat, machte von seinem Recht auf vorzeitige Pensionierung per 31. August 2022 Gebrauch. Als Leiter der Division Private Banking setzte er sich namentlich aktiv für die Entwicklung der Vermögensverwaltung innerhalb der Bank ein. Nach zwölfjähriger Tätigkeit bei der Bank würdigten die Generaldirektion und der Verwaltungsrat seine Kompetenzen und sein Engagement.

Neue Kommunikationskampagne

Oliver Schnyder, Präsident der Generaldirektion, enthüllte als Erster die neue Kommunikationskampagne der WKB, die diesen Frühling lanciert wurde. Um das positive Image der Bank zu festigen und gleichzeitig den Erwartungen des Publikums gerecht zu werden, wird die neue Kampagne die Werte Dynamik, Jugendlichkeit und Innovation, aber auch Kompetenz, Nähe und Nachhaltigkeit verstärkt hervorheben, basierend auf der strategischen Positionierung, die in der Pressemitteilung vom vergangenen 19. Januar angekündigt wurde.

Nächster Termin :
Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses 2022 - 19. Juli 2022

Prssekontakt
Philippe Glassey
Verantwortlicher Kommunikation
058 324 60 32 - presse@bcvs.ch